Actualités

S'abonner aux flux infonet economy   1 - 10 of 99

La situation sur le marché du travail en mars 2021

Les chômeurs inscrits en mars 2021 - Selon les relevés du Secrétariat d'Etat à l'économie (SECO), à fin mars 2021, 157’968 personnes étaient inscrites au chômage auprès des offices régionaux de placement (ORP), soit 9’985 de moins que le mois précédent. Le taux de chômage a diminué, passant de 3,6% en février 2021 à 3,4% pendant le mois sous revue. Le chômage a augmenté de 22’344 personnes (+16,5%) par rapport au mois correspondant de l'année précédente.

Institution partenaire

SECO - Secrétariat d'État à l'économie

Full Text

09/04/2021

Assurance-chômage 2020 : pas de dette grâce aux fonds versés par la Confédération

L’assurance-chômage (AC) a bouclé ses comptes annuels 2020 avec un excédent de 145 millions de francs et reste donc exempte de dette. Cette situation résulte de la prise en charge par la Confédération du coût historiquement élevé des indemnités en cas de réduction de l’horaire de travail (RHT) versées pendant la crise du coronavirus. Cette crise perdurant, l’AC sera confrontée à de nouveaux défis en 2021. Même si la Confédération prend à nouveau à sa charge le coût des indemnités en cas de...

Institution partenaire

SECO - Secrétariat d'État à l'économie

Full Text

09/04/2021

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt im März 2021

Registrierte Arbeitslosigkeit im März 2021 - Gemäss den Erhebungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO) waren Ende März 2021 157’968 Arbeitslose bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, 9’985 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote sank damit von 3,6% im Februar 2021 auf 3,4% im Berichtsmonat. Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhte sich die Arbeitslosigkeit um 22’344 Personen (+16,5%).

Institution partenaire

SECO - Secrétariat d'État à l'économie

Full Text

09/04/2021

Arbeitslosenversicherung 2020: Noch schuldenfrei dank Bundesgeldern

Die Jahresrechnung 2020 der Arbeitslosenversicherung (ALV) konnte mit einem Überschuss von 145 Millionen Franken abschliessen und schuldenfrei bleiben. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der Bund die in historischem Ausmass angestiegene Kurzarbeitsentschädigung (KAE) aus der Covid-19-Krise übernommen hat. Im Jahr 2021 wird die ALV durch die andauernde Covid-19-Krise vor weitere Herausforderungen gestellt. Auch wenn der Bund wiederum die KAE übernimmt, ist eine erneute Verschuldung absehbar...

Institution partenaire

SECO - Secrétariat d'État à l'économie

Full Text

09/04/2021

In memoriam: Prof. Dr. Hermann Garbers

Prof. Dr. Hermann Garbers ist am 30. März 2021 im Alter von 81 Jahren verstorben. Er war von 1975 bis 2005 ordentlicher Professor für Ökonometrie und mathematische Statistik am Institut für Empirische Wirtschaftsforschung der Universität Zürich, das er zeitweise auch leitete.

Institution partenaire

Université de Zürich - Faculté des sciences économiques

Full Text

08/04/2021

OIT : nouvel accord sur la coopération au développement

Le président de la Confédération Guy Parmelin a reçu le directeur général de l’Organisation internationale du travail (OIT), Guy Ryder, le 1er avril 2021. En présence d’associations d’employeurs et de travailleurs, ils ont signé le nouvel accord Suisse-OIT concernant la coopération au développement. Le président de la Confédération a également annoncé l’adhésion de la Suisse à l’ « Alliance 8.7 », une plateforme mondiale de lutte contre le travail des enfants, le travail forcé et la traite...

Institution partenaire

SECO - Secrétariat d'État à l'économie

Full Text

01/04/2021

ILO: Neues Abkommen über Entwicklungszusammenarbeit

Bundespräsident Guy Parmelin empfing am 1. April 2021 den Generaldirektor der Internationalen Arbeitsorganisation ILO, Guy Ryder. Im Beisein von Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverbänden unterzeichneten sie das neue Abkommen der Schweiz über die Entwicklungszusammenarbeit mit der ILO. Der Bundespräsident gab zudem bekannt, dass die Schweiz der «Allianz 8.7» beigetreten ist, einer globalen Plattform zur Bekämpfung von Kinderarbeit, Zwangsarbeit und Menschenhandel.

Institution partenaire

SECO - Secrétariat d'État à l'économie

Full Text

01/04/2021

Schweizerische Exportrisikoversicherung: In guter Verfassung trotz Jahresverlust

Der Bundesrat hat am 31. März 2021 den Geschäftsbericht der Schweizerischen Exportrisikoversicherung (SERV) genehmigt. Er hat ausserdem technische Anpassungen bei der Risikosteuerung vorgenommen. Damit werden die Transparenz und der Handlungsspielraum erhöht. Die SERV verzeichnete im Geschäftsjahr 2020 einen Betriebsverlust von 81,5 Mio. Franken. Im Vorjahr war es noch ein Betriebsgewinn von 55,4 Mio. Franken. Mit dem Eigenkapital und der Ausgleichsreserve befindet sich die SERV in einer...

Institution partenaire

SECO - Secrétariat d'État à l'économie

Full Text

31/03/2021

Pagine

Le portail de l'information économique suisse

© 2016 Infonet Economy